Dorn

Wirbelsäulenbehandlung nach der Dorn-Methode

Die Wirbelsäule ist zentrales Stützorgan und stabile Schutzhülle für Rückenmark und Nervenenden aller Organe. Fehlgestellte Wirbelkörper verursachen leichte bis mittelschwere Blockaden.

Die Dorn-Behandlung ist eine sanfte Therapie, deren wesentliches Element aus der Bewegung besteht. Auf gefühlvolle Art werden die Wirbel und Gelenke an ihren „richtigen“ Platz geschoben.  Alle Korrekturen erfolgen in der Bewegung, ohne dabei Muskeln oder Bänder zu überdehnen.

Die Bewegung beschäftigt die Muskulatur und „lenkt sie ab“. So kann sich die Muskulatur der Korrektur nicht widersetzen, blockierte Wirbel können wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückgleiten.

 

Zum Entzücken des Rückens:

Mit den Armen auf zwei Stuhllehnen gestützt, mit den Beinen gegenläufig pendeln.

Bewegt das Skelett und korrigiert die Wirbelsäule.